Ostsee-Pipeline

Der Bau der Gaspipeline Nord Stream durch die Ostsee hat offiziell begonnen. Bis zu 26 Millionen Haushalte könnten in Zukunft versorgt werden. Umweltschützer haben bereits Klage eingereicht.
Deutschland bezieht ebenso wie die anderen Länder der EU einen Großteil seiner Gasimporte aus dem Ausland. Die Gaspipeline werde die Energieversorgung in Europa sicherer machen, sagte Altbundeskanzler Gerhard Schröder.
Umweltschützer haben in Deutschland Klage gegen den Pipeline-Bau eingereicht. Die Auswirkungen auf die Umwelt seien erheblich, kritisieren Umweltverbände wie der BUND.
Die Arbeiten vor der deutschen Küste sollen am 15. Mai beginnen, nach dem Ende der Heringslaichzeit. Insgesamt drei Spezialschiffe werden die Rohre verlegen.
Die Pipeline kann jährlich 55 Milliarden Kubikmeter Gas transportieren





Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: